}

08:00 – 17:00 Uhr

FAMILIENRECHT
in Magdeburg & Stendal

Familienrecht und Scheidungsrecht – wir beraten Sie persönlich und rechtlich!

Trennung und Ehescheidung haben zumeist existenzielle Auswirkungen auf die bisherige Lebenssituation und gehen mit tiefen Einschnitten in vielen Lebensbereichen einher.

Gerade aufgrund einer starken emotionalen Belastung ist es wichtig, bereits in einer frühen Phase rationale Entscheidungen zu treffen. Hierfür benötigen Sie einen kompetenten Partner, welcher schon im Vorfeld vorausschauend mit Ihnen gemeinsam die verschiedenen Strategien bespricht und Lösungen aufzeigt. Dies trifft insbesondere auf Unterhaltsansprüche und  Vermögensauseinandersetzung der Ehegatten zu. Daneben ist es ebenso für Ihre zukünftige Leistungsfähigkeit wichtig, den Kindesunterhalt angemessen zu regeln.

Wir wahren die Rechte von Kindern und Elternteilen

Damit steht im engen Zusammenhang der zukünftige Aufenthalt der gemeinsamen Kinder, der Umgang mit diesen und die Fähigkeit, das Sorgerecht mit dem anderen Elternteil verantwortlich ausüben zu können. Entscheidend ist immer, flexibel auf die verschiedenen Persönlichkeiten der Beteiligten zu reagieren. Neben ausgezeichnetem juristischen Fachwissen ist es nicht zuletzt eine gute Menschenkenntnis, die dabei hilft, Ihr Anliegen zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Es ist möglich, mit einem von uns erstellten und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Ehegattenvertrag Rechtssicherheit herzustellen, um emotional belastenden Streitigkeiten vorzubeugen.

Interesse geweckt?

Interesse geweckt?

Interesse geweckt?

Ihr Anwalt

Ein Bild von Hendrik Lippmann in der Kanzlei Wulf & Collegen.

Rechtsanwalt | Hendrik Lippmann

 

Aktuelles

Wenn der Ehegatte die Konten räumt…

Oftmals verfügen Ehegatten über gemeinsame Girokonten. Während der Trennung passiert es häufig, dass ein Ehegatte sich das Guthaben auf dem Girokonto „sichert“ und ohne Wissen und gegen den Willen des anderen Ehegatten das gesamte Geld von dem Gemeinschaftskonto...

mehr lesen

Ausschluss des Versorgungsausgleiches!

Das Amtsgericht Köln hat mit Beschluss vom 21.08.2014, AZ: 316 F 248/12 entschieden, dass der Versorgungsausgleich bei grober Unbilligkeit des Verhaltens eines Ehegatten auszuschließen ist. Tatsachengrundlage dieser Entscheidung war, dass ein Ehegatte von dem Konto...

mehr lesen

Wechselmodell nunmehr doch einklagbar!

Wenn die Eltern getrennt leben, kann der Aufenthalt der gemeinsamen Kinder so gestaltet werden, dass die Betreuung unter den Eltern zu gleichen Anteilen aufgeteilt wird. Dies bedeutet z. B., dass die Kinder sich zunächst für eine oder zwei Wochen im Haushalt der...

mehr lesen
Erfahrungen & Bewertungen zu Rechtsanwaltskanzlei Wulf & Collegen