Rechtsanwalt für Internet- & IT-Recht in Magdeburg & Stendal

Sie erweitern gerade Ihr Geschäft ins Internet? Oder Sie haben schon einen Online-Shop?

Dann haben auch Sie sicher schon von dem großen Schreckgespenst gehört und fürchten sich davor: eine Abmahnung mit hohen Kosten. Besonders aktiv sind nach wie vor die berüchtigten Massenabmahner und Verbraucherschutzverbände. Sie fordern strafbewehrte Unterlassungserklärungen und Vertragsstrafen. Nicht selten geht es dabei um Beträge von über 5.000 €.

Sie möchten solch teure Abmahnungen und Vertragsstrafen sicher vermeiden? Sie wollen rechtliche und betriebswirtschaftliche Sicherheit?

Dann lassen Sie uns Ihre Internetseiten und Angebote einfach unverbindlich und kostenneutral prüfen.

Finden wir keinen Fehler, schreiben wir Ihnen eine kurze Nachricht, ohne dass Ihnen dafür Kosten entstehen. Lauern rechtliche Probleme, zeigen wir Ihnen diese und machen Ihnen ein individuelles Angebot, wie wir Sie bei der rechtlich sicheren Gestaltung unterstützen können. So können Sie kostenträchtige Abmahnungen verhindern.

Das klingt fair?

Dann schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit der Adresse Ihrer Seite und wir melden uns bei Ihnen.

für die Rechtsanwaltskanzlei
Wulf & Collegen
Lars Hänig
Rechtsanwalt

Internet- & IT-Recht für Privatpersonen

Ist Ihnen eine Abmahnung ins Haus geflattert? Haben Sie Bilder von sich unerlaubt auf einer fremden Plattform gefunden? Oder stehen Sie im Verdacht, selbst online die Rechte anderer berührt zu haben? Bei Ihrer Kanzlei Wulf & Collegen in Magdeburg und Stendal bekommen Sie schnelle, fachkundige Hilfe.

Internet- & IT-Recht für Unternehmen

Ob die Regelung der Technik-Nutzung am Arbeitsplatz, das Betreiben eines Online-Shops oder Abmahnungen aufgrund eines unvollständigen Impressums auf Ihrer Website – wir beraten und verteidigen Ihr Unternehmen in allen Belangen rund um interne und externe Netzwerke. Direkt in Magdeburg oder Stendal.

Ihre Ansprechpartner in Magdeburg & Stendal

Aktuelle Beiträge

BGH: Bewertungsportal muss Kundenkontakt nachweisen

Fast jedes Unternehmen hat schon unliebsame Bekanntschaft damit gemacht: schlechte Bewertungen im Internet. Oftmals erfolgen die Bewertungen anonym. Ein Unternehmen hat dann kaum eine Chance, sich effektiv gegen den Bewertenden zur Wehr zu setzen. Mit einem aktuellen Urteil vom 09.08.2022 – VI ZR 1244/20 hat jetzt der BGH die Rechte der bewerteten Unternehmen gegenüber Bewertungsportalen

Weiterlesen

Deine Webseite nutzt Google Fonts?

Dann solltest du sofort handeln – und dafür sorgen, dass die Schriften nur lokal eingebunden sind! Die dynamische Nutzung der Google Fonts wird derzeit in großem Umfang abgemahnt. Es werden Schadensersatzansprüche zwischen 100 bis knapp 500 € gestellt. Wieso? Die Abmahner werfen den Webseiten-Betreibern einen „unzulässigen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht“ und einen Verstoß gegen

Weiterlesen

25.000 € Bußgeld für E-Mail-Weiterleitung

Die norwegische Datenschutzbehörde hat auf Grundlage der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gegen ein Unternehmen ein Bußgeld in Höhe von 25.000,00 € verhängt. Das Unternehmen hatte von seinen Mitarbeitern verlangt, eine automatische E-Mail-Weiterleitung von den betrieblichen E-Mail-Konten auf ein gemeinsames E-Mail-Konto des Unternehmens einzurichten. Dies hatte ein Mitarbeiter der Aufsichtsbehörde gemeldet. Die norwegische Datenschutzbehörde kam nach Prüfung

Weiterlesen

Hafnium Exchange-Hack – Handeln Sie jetzt!

In IT-Kreisen ist er derzeit in aller Munde: der „Hafnium Exchange-Hack„. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat dazu eine „IT-Bedrohungslage 4/rot“ ausgerufen. Die Rede ist von mindestens 26.000 verwundbaren Exchange-Servern. Allein in Deutschland! Was sollten Sie jetzt tun? In technischer Hinsicht sollten Sie zunächst dafür sorgen, dass Ihr Exchange-Administrator Ihr System schnellstens

Weiterlesen